Buntheit pur – BUGA in Brandenburg


Brandenburg an der Havel_DSC8235

Wie versprochen möchte ich euch kurz von meinem Besuch in Brandenburg berichten. Anfangen möchte ich mit der Blumenschau in Brandenburg an der Havel. Die BUGA, also Bundesgartenschau, findet dieses Jahr in 5 brandenburgischen Städten statt. In der Regel findet BUGA in Deutschland alle zwei Jahre statt. Ich habe keine Information gefunden, ob BUGA auch in anderen Ländern stattfindet. Gehört habe ich aber, dass es in England auch etwas Ähnliches geben soll. Dieses Jahr ist die BUGA aber etwas Besonderes, weil sie eben in 5 Städten gleichzeitig stattfindet. Normalerweise sieht man die Ausstellung nur in einer Stadt. Vor einigen Jahren habe ich die BUGA in München gesehen und diesmal in Brandenburg. Nähere Informationen über die Städte findet ihr hier.

Ich denke, für Fotografen lohnt es sich auf jeden Fall dahin zu fahren und sich diese wundeschöne Blumenshow anzuschauen. Es ist nicht unbedingt nur fürs Publikum 50 Plus geeignet, obwohl die meisten Besucher dort in dem Alter sind. Das hat mir auch der Marketingleiter bestätigt, er meinte aber auch, dass es an den Wochenenden viele Familien mit Kindern gibt. Schließlich gibt es auf der BUGA neben schönen Blumenshows auch viele Angebote für Familien.

Ich habe die Gelegenheit gehabt, nach Brandenburg an der Havel zu fahren, wo ich mir mehrere Stationen mit speziellen Dekorationen, speziellen Blumenausstellungen wie beispielsweise im Dom bzw. Rosenblüten auf dem Marienberg anschauen konnte. Für Makrofotografen einfach ein Traum!

Ich möchte aber nicht zu lange davon schwärmen, sondern euch ein paar Bilder zeigen. Unten findet ihr beispielsweise einen „Neuling“ in der Aliumwelt (das habe ich gelernt!), der genauso wie Menschen in unserer Welt, der Beste sein möchte! :-). Die Zwiebelblume hat helle lila Farbe, wird ungefähr eineinhalb Meter lang, hat gefüllte runde Blüten, die einfach perfekt aussehen! Auf Blumenshows, wie der BUGA darf die Blume auf keinen Fall fehlen, sie erhält auch sehr viele Preise, was ich auch gut verstehen kann. Fotografiert habe ich sie natürlich mit meinem Makroobjektiv 105 mm und meiner alten aber immer noch guten Kamera, Nikon D5200, die ich immer auf so kurzen Reisen mit mir trage. Die Vollformatkamera ist für mich in dem Fall einfach zu schwer :-).

Alum_DSC8244

Alium_DSC8250

Auch Rosen dürfen auf einer Blumenschau natürlich nicht fehlen. Es gab so viele davon, das ganze Feld hat nach Rosen geduftet, was ich sehr schön fand. Im September hat man auf der BUGA die Gelegenheit, eine extra Ausstellung zum Thema „Rose der Einheit“ live zu erleben. Was sich unter dem Begriff verbirgt, kann jeder nachlesen ;-).

Rosen_DSC8285

Im Packhof gibt es wiederum 33 Themengärten, die Gartenbaustile, Pflanzen, Materialien und Kunst präsentieren. Wirklich sehenswert. Falls jemand von euch in der Nähe ist, sollte er unbedingt dahin fahren.

Leider ist es mir nicht gelungen, die anderen Städte zu sehen. In Rathenow gibt es angeblich die meisten Blumen, was ich natürlich liebe, andererseits bin ich aber froh, dass ich dort nicht war, weil ich bei dieser Blumenvielfalt wahrscheinlich immer noch dort wäre 🙂 und da die BUGA noch bis zum 11. Oktober dauert, wird sich noch die eine oder andere Gelegenheit ergeben, die Blumen zu fotografieren. Wie sieht es mit euch aus?

PS: Für diejenigen, die Brandenburg an der Havel nicht kennen, habe ich zwei Fotos von der Stadt gemacht (die nicht so leer war wie auf den Fotos :-)).

Brandenburg an der Havel_DSC8234

 

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche!

Übrigens: Ich habe mir überlegt, den Blognamen zu ändern. Ich denke, unter dem Namen bin ich schwer zu finden, wie ist denn eure Meinung dazu? Ich dachte, ich nehme meinen Vornahmen und den ersten Buchstaben meines Nachnamens, also ungefähr so: katikfotoworld.com. Klingt das besser, als der jetzige Name? :-). Vielen Dank für eure Hilfe!